Nutzungsrechte

Grundlegend dürfen Sie verstehen, dass sich eine fotografische Dienstleistung aus mehreren Komponenten zusammensetzt.

Zum einen aus dem Honorar für die erbrachte Leistung sowie den Produktionsnebenkosten (Reisekosten, Materialien, etc.).

Zum anderen aus den Rechten zur Nutzung der Fotos. 

 

Das Urheberrecht liegt beim Erschaffer des Bildmaterials.

Es besteht keine Möglichkeit, dieses Urheberrecht weiterzugeben.

Eine Nutzung von Bildmaterial, darf somit nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen.

 

Die Vergabe von Nutzungsrechten ist in mehreren Abstufungen und Einschränkungen möglich.

Somit kann individuell auf Ihre Wünsche eingegangen werden. 

 

Folgende Unterscheidungen werden hier getroffen.

Das einfache Nutzungsrecht:

Der Urheber darf auch Anderen das einfache Nutzungsrechte einräumen.

Heißt im Klartext, der Fotograf darf das Bildmaterial zeitgleich mehrfach verwerten.

Das eingeschränkt ausschließliches Nutzungsrecht:

Der Urheber darf das Bildmaterial keinem anderen zur Nutzung überlassen.

Jedoch darf der Fotograf das Bild für sich selbst nutzen (Webseite, Social-Media, etc.)

Das voll ausschließliche Nutzungsrecht: 

Der Urheber darf das Bildmaterial keinem anderen zur Nutzung überlassen.

Hier darf der Fotograf das Bild nicht für sich selbst nutzen. 

Alle Nutzungsrechte können zudem zeitlich, räumlich und inhaltlich begrenzt werden.

 

So kann beispielsweise vereinbart werden, dass ein Foto für 2 Wochen (zeitlich) auf einem Roll-Up-Aufsteller (inhaltlich) und nur auf einem Messegelände (räumlich) genutzt werden darf. 

 

Für Sie als Auftraggeber liegt der Vorteil eines zeitlich, inhaltlich und räumlich unbegrenzten Nutzungsrechtes auf der Hand.

Sie zahlen nur ein Mal und müssen sich keine Gedanken über mögliche Rechtsverletzungen machen, egal wie Sie das Bild irgendwann nutzen möchten.

Wissenswertes:

Viele Menschen denken, dass sie mit den erworbenen Fotos automatisch alles machen können und alle Rechte an den Bildern mit der Bezahlung erhalten haben. - - - - Das ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube. 

 

Ganz fatal ist es, Bilder aus dem Internet herunterzuladen und zu verwenden. 

Hier begeht man meist eine Urheberrechtsverletzung und verwendet Bilder ohne die Kenntnis des Urhebers.

Man begeht hier im Grunde „Diebstahl“, der einem teuer zu stehen kommen kann.

Deshalb sollte man generell nur Bilder verwenden die man selbst gemacht oder beauftragt hat.

Manuel Kunkel

Agnesstraße 22

97833 Frammersbach

ALL RIGHTS RESERVED ©2020

KONTAKT

0151 / 70 41 46 41

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz YouTube Icon

FORMELLES